Asmoths Pfeile

Notizen

Bei diesen Meeresbewohnern handelt es sich um äußerst schnell schwimende Fische, die sich auf die Jagd nach in Küstennähe nistenden Vögeln - den Wellenreitern - speziealisiert haben. Die Wellenreiter fliegen in Küstennähe sehr tief über der Wasseroberfläche und stellen damit die Hauptnahrungsquelle für Asmoths Pfeile dar. Die Fische springen dazu in Scharen aus dem Wasser und verbeißen sich in den großen Vögeln, um diese ins Wasser zu reißen, wo sie vom Schwarm der Fische verschlungen werden.

Zu diesem Zweck besitzen sie einen sehr strohmlinienförmigen flachen Körper. Durch ihre senkrecht abstehenden seitlichen Flossen, die zur Stabilisierung ihres Sprungs dienen, erhalten sie ein kreuzähnliches Ausehen, wenn man sie von vorne oder hinten betrachtet. Von der Seite gesehen, sind sie spindelförmig und erreichen eine Länge von etwa einer Elle. Weiterhin besitzen sie sowohl einen gespaltenen Kiefer wie auch Gaumen die mit kleinen Wiederhaken besetzt sind. Diese sorgen für einen sicheren Verbiß im Opfer der Fische, bedeuten aber auch gleichzeitig, daß sie nicht kauen können. Daher müssen Asmoths Pfeile Stücke aus ihren Beutetieren heraustrennen, um diese dann hinunter zu würgen.

Namensfindung

Ihren Namen haben diese Fische ihrer Form zu verdanken. Diese erinnert, wie der Name schon sagt, an die Pfeile des Asmoth. Asmoth war der Sage nach ein Held, der das Land durch einen gezielten Bogenschuß von einem gewaltigen, bösartigen gefiedertem Ungeheuer befreite.

Zitate

"Wenn du Wellenreiter beobachten willst, dann pass immer auf, daß du nicht selbst wie ein Wellenreiter aussiehst."
-- Kyph van Fay

Diskussion

Noch keine Themen vorhanden