| DâseZetaForum LoginRegistrieren

Grundregeln des Dwarfishen sind:

  • Es gibt keine Doppellaute und keine gedehnten Laute.
  • Die Buchstaben/Laute ‘c’, ‘ch’, ‘v’, ‘x’ sind nicht vorhanden.
  • Die Buchstabenkombination ‘sch’ ist nicht vorhanden und wird durch ‘sh’ ersetzt.
  • Der häufigste Vokal ist das ‘e’ bzw. ‘ej’.
  • Der Kasus eines Nomen wird durch seine Stellung im Satz definiert.
  • (Nomen werden generell nicht dekliniert.)
  • Verben werden nicht konjugiert.

Beispieltexte

Sehr wenige können von sich behaupten schon einmal einen Myhrr gesehen zu haben und nur der geringste Bruchteil dieser kam auch nur mit dem nackten Leben davon.

Gar nej ken sejn myhrr sen het ej de tel gar nej gar lef held het. (wörtl. “Wenige können sagen einen Myhrr gesehen zu haben und der geringe Teil dieser hat nur sein Leben behalten.”)

Daher kann man nur äußerst Wenig über diese grausamen Wesen berichten, ohne das Reich der Spekulation und Dichtung zu betreten.

Bewend en ken sejn gar nej be gestel grem nej nejwesen sejn. (wörtl. “Deswegen kann einer nur wenig sagen über die grausame Gestalt ohne Spekulation zu sprechen.”)

Grammatik

Pronomina

Es sollten generell so wenige Pronomina in der Dwarfishen Sprache vorkommen wie möglich. Schätze die Eindeutigkeit wird angeben wie viele das sind.

Personalpronomen

ich, du me, te

er, sie, es he, se, et

wir, ihr, sie mes, tes, hes

Possessivpronomen

mein, dein mej, tej

sein, ihr, sein hej, sej, ejt

unser, euer, ihr mejs, tejs, hejs

Reflexivpronomen

mich, dich, sich, uns, euch

Demonstrativpronomen

der, welcher, das

Relativpronomen

der, welcher, das de, de, de

Interrogativpronomen

wer, was, welcher, weshalb

Indefinitpronomen

jemand, alle, einer, keiner, manche, man, wer , , en, nej, , en,

Reziprokpronomen

Im Dwarfishen sind keine wechselseitigen Fürwörter vorhanden.

Determinativpronomen

Satzbau

Signalwörter und Bindewörter | Anzahl + Substantiv | Verb + Adverb + Tempus + Modus | Objekt | Anzahl + Negierung

Beispiele

Er/Sie/Es wird straucheln. He/Se/Et tumbel wen.

Er wird nicht straucheln. Tumbel he wen nej.

Er strauchelt. He tumbel.

Er strauchelt nicht. He tumbel nej.

Er strauchelte. He tumbel hem.

Er strauchelte nicht. Tumbel hem he ney.

Er würde straucheln. He tumbel het.

Er schlägt ihn. He strik he.

Er schlägt ihn hart. He strik esen he.

Er schlug ihn hart. He strik esen hem he.

Er würde ihn hart schlagen. He strik esen het he.

Er würde ihn hart geschlagen haben. He strik esen hem het he.

Der Starke würde ihn hart geschlagen haben. Esen strik esen hem het he.

Er wird staucheln, fallen wird er nicht. He tumbel wen, fel he nej wen.

Er mag straucheln, fallen tut er nicht. He tumbel mej, fel he nej.

Er mag gestrauchelt haben, aber gefallen ist er nicht. He tumbel hem mej , felt he nej.

Würde er straucheln, würde er nicht fallen. He tumbel het, he fel het nej.

Würde er gestrauchelt haben, wäre er nicht gefallen. He tumbelt hem het, he felt het nej.

Eine scharfe Axt würdest es erleichtern. En scharp Bel

Zahlen

nej null
en eins
se zwei
te drei
fo vier
fe fünf
si sechs
se sieben
eh acht
ne neun

Beispiele

10 en-nej

100 en-nej-nej

492873 fo-ne-se-eh-se-te

Wörterverzeichnis

asejn Aussehen
bel Axt
bewend daher
ej ja; und
eij Auge
esen Eisen; hart, schwer
fel fallen
gar sehr; nur; /steigernd oder hervorhebend zu gebrauchen/
gar nej wenig, wenige
gestel Wesen
grem böse, grausam
ham
hest heißen
het /Vergangenheitsform/
him Heimat, Heim, Herkunft
kem betreten, kommen
ken können
nej nein; /negierend zu gebrauchen/
nejwerhet Lüge, Unwahrheit
nejewesen Spekulation, Unwissen
oh oder
rek Reich
run Schrift
sejn sehen
sen seien
shelt Schild
shevelin Edelstein
shol Schulter
stem Stamm, Urpsrung
sten Stein
strik schlagen
susten Form
tel Teil, Anteil
tumbelt straucheln
werhet Warhheit
wesen Wissen