Karuna

Notizen

Die Karuna sind sogenannte Lichttrolle. Wie der Name schon sagt sehen sie den üblichen Trollen sehr ähnlich, nur besitzen sie die Eigenschaft auch bei Tag die Wälder und Höhlen von Perrath unsicher zu machen und verfallen nicht wie ihre Verwandten in eine Starre, sobald das grelle Tageslicht sie berührt. Sie messen etwas mehr als 3 Meter, haben eine grau-grüne, lederartige, dicke Haut und messerscharfe Reißzähne mit denen sie ihre Opfer in Stücke fetzen können. Ihr Schädel ist gewaltig und mit zwei langen, nach hinten gebogenen Hörnern versehen. Die pechschwarzen, kleinen Augen verbergen sich hinter dicke und knochigen Augenwulsten. Sie sind sehr muskulös und ihr wuchtiges Kreuz ist bis zu einanhalb Meter breit. Mit ihren haarigen, gewaltigen Füßen hinterlassen sie riesige, tiefe Abdrücke in den Wäldern des Landes. Zudem bewegen sie sich sehr rasch und geschickt durch das dichte Unterholz. Zu ihren bevorzugten Nahrungsquellen zählen Bären. Sie töten nur um zu fressen, es kann aber auch vorkommen, dass sie mal einen Kampf aus Spaß mit großen Nordbären suchen. Einige der Karuna sollen sogar Intelligent sein und sprechen können. Zumeist übernehmen diese dann auch die Gruppenführung. Oft bewegen sich Karuna in Gruppen von 3 bis 5 Lichttrollen fort. Eine Karuna-Gruppe besteht meist aus einem bis zwei Weibchen. Es gibt keine feste Partnerschaft zwischen den Lichtrollen. Das heisst, alle männlichen Karuna dürfen das/die Weibchen befruchten. Ausnahmen bilden schwache oder kranke Karuna. Jung-Karuna zählen bis zu ihrem 10. Sommer zur Gruppe, danach sind sie erwachsen und müssen sie selbstständig werden und sich zu einer Gruppe formieren. Bis jetzt sind die Informationen zu diesen Kreaturen sehr spärlich, da sie nur sehr selten einem Menschenauge begegnet sind.Das Paarungsverhalten der Karuna verhält sich, wie bei vielen Wesen, mit dem Geschlechtsakt des Karuna-Mänchens mit dem Karuna-Weibchen. Die Erziehung des Karuna-Nachwuchses übernehmen alle Weibchen in der Gruppe.Karuna-Männchen können nur einen Nachfahren in jedem fünften Sommer zeugen, womit die geringe Anzahl des Karuna-Bestandes zu erklären ist. Ein Karun kann bei bester Gesundheit bis zu 50 Sommer alt werden. Ein Karuna-Weibchen hingegen kann bis zu 60 Sommer zählen bevor sie vergeht. Die Lichtrolle lebten bis zum Erscheinen der Kalevalen im Wald von Perrath, wurden aber durch deren Ausbreitung in die Höhlen getrieben.

Diskussion

Noch keine Themen vorhanden