Schwarzalben

Notizen

Schwarzalben wohnen im Unterschied zu den Elben unter der Erde und im Gestein, halten sich aber gelegentlich auch an der Oberfläche auf. Sie sind dem Fluch der Dunklen Macht, dem Crom Cruach erlegene Elben, die sich durch eine Metamorphose in Schwarzalben verwandelt haben oder wurden schon als solche geboren.

Kultur und Charakter

Die Schwarzalben verstehen sich auf alle Dingen die mit Felsen, Erde, Gestein und Metall zu tun haben. Sie sind schadenbringend, boshaft, gemein und zwiespältig und fürchten das Licht. Die Schätze im Innern der Erde werden von den Schwarzalben bewacht und davon geben sie nur widerstrebend etwas heraus. Zerstörung bereitet ihnen unglaubliches Vergnügen. Ihre Energie ist stark und ihre Gegenwart fühlbar.Im Menschen lösen sie meistens unerklärliche Angstgefühle aus.

Aussehen der Schwarzalben

Schwarzalben sehen den Elben sehr ähnlich, haben jedoch eine weiße Haut und nachtschwarze Haare.

Feinde

Sie betrachten die Arracht als Verräter an der gemeinsamen Sache und legen ihre langfristige Politik auf deren Vernichtung an. Sie verwenden die Menschen als Werkzeuge und sorgen dafür, dass Städte der Arracht 'zufällig' entdeckt werden.

Sie hassen ihre Todfeinde die Elben und wollen diese mit allen Mitteln vernichten; Alle anderen Rassen verachten sie.

Geschichte

Einige der Vorfahren der Elben folgtem den Anarchen aus ihrer Heimat und nannten sich die Sithionar. Als die Sithionar die dämonische Natur des Anarchen erkannten, zog ein Teil von ihnen in den Süden Dâses ins heutige Qiemsua und nannte sich die Coraniaid. Die anderen Sithionar blieben in Toreia und halfen dem Anarchen und den Arracht bei deren magischen Experimenten. Bei diesen Experimenten verfielen einige der Sithionar ganz der dunklen Macht des Crom Cruach und wurden zu Schwarzalben, die dem ungebundenen Geist bis heute die Treue halten. Seitdem besteht eine Erbfeindschaft zwischen den Elben und Schwarzalben.

(www.midgard-wiki.de)

Diskussion

Noch keine Themen vorhanden