Suhedi

Notizen

Die Suhedi oder Schwerttänzer, wie sie von den nördlichen Völkern genannt werden, sind die Schüler einer Säbelkampftechnik, die in dieser Form allein in den Südlichen Landen betrieben wird. Ihre Entstehung wird auf den Maharajah Fareed Fahd Antar Rakkas Dar-Al-Baida zurückgeführt. Dieser lag im Krieg mit einem anderen Herrscher, der über ein Armee verfügte die dreimal so groß war wie die seine. So ließ er seine Armeen mit zwei Säbeln pro Mann ausstatten und ließ sie mit fielen Drehungen und Sprüngen kämpfen, so daß die Feindlichen Soldaten nicht einschätzen konnten mit wie vielen Gegnern sie es wirklich zu tun hatten. Obwohl das Reich des Maharajahs unterging erhielt sich doch seine Kampftechnik bis heute. Zwar gibt es heute nur noch wenige Meister des Suhedi, aber diese sind dafür um so angesehener. sind die schwerttänzer stammen aus den heißen gebieten des südens wo sie ihre ganz besondere art zu kämpfen erlernen ein schwerttänzer kämpft immer mit zwei gleichen schwertern wobei die art der schwerter normal durch die vorlieben des kämpfers oder in manchen fällen durch seinen kampfstil geprägt wird

ein schwerttänzer wirbelt im kampf mit schnellen schritten und vielen drehungen über das schlachtfeld woraus sich der name schwerttänzer ergibt durch diese schnelle und verwirrende art zu kämpfen ist der schwerttänzer besonders darin geschult gegen mehrere gegner gleichzeitig zu kämpfen und dies auf großen freien flächen in engen räumen oder im kampf mit nur einem gegner kann der schwerttänzer nicht die vorteile seines stils ausspielen und wird deshalb probleme haben sich zu behaupten

Diskussion

Noch keine Themen vorhanden