Thinsenbeer

Notizen

Aussehen

Ähnlich wie Erdbeeren wächst Thinsenbeer als niedrige gedrungene Pflanze. Allerdings neigt Thinsenbeer nicht wie Erdbeeren zur Wucherung. Statt dessen findet man fast immer nur einzelne Pflanzen im Unterholz oder unter schützenden, größeren Büschen.

Jahreszeiten

Der Thinsenbeer trägt fast das ganze Jahr über - bis auf den Winter - etwa weintraubengroße Beeren, die immer zu zweit oder zu dritt an einem Stil hängen. Je nach größe der Pflanze kann ein einzelner Thinsenbeer 15 bis 20 Beeren tragen. Die Thinsenbeeren haben eine zähe, fasrige Schale die man nicht zerkauen kann. Im inneren der Beeren befinden sich mehrere kleine weiche Kerne die von hartem, leicht lila gefärbten Fruchtfleisch umgeben sind.

Verwendungszweck

Das Fruchtfleisch der Thinsenbeere ist sehr begehrt, da es als Gegengift für fast alle leichten Gifte wirkt. Schon das Kauen von Thinsenbeeren kann gegen leichte Vergiftungen aller Art helfen. Seine volle Wirkung enftalltet das Fruchtfleisch des Thinsenbeer aber erst wenn man seine Beeren unter geringer Hitze zu einem dicklichen Sud zusammenkocht. Thinsenbeersud findet man im Sortiment jedes Heilers und jeder ansatzweise Kräuterkundige weiß um die Wirkung von Thinsenbeer.

Anbau und Zucht

Jedoch wissen nur wenige gute Plätze um Thinsenbeer zu ernten und noch viel wenigere haben es bisher geschafft Thinsenbeer erfolgreich anzubauen. Die wenigen denen es gelungen ist hüten das Geheimnis ihres Erfolgs eifersüchtig, denn der Thinsenbeerenanbau ist ein äußerst einträgliches Geschäfft.

Diskussion

Noch keine Themen vorhanden