Zeta

Panik und Todesangst ist in den Gesichtern vieler zu lesen welche zum ersten mal ihren Blick über den Hafen von Godsrest schweifen lassen. Allein die Macht der Götter hält die Sphäre aufrecht, welche die Kolonie im inneren des Asteroiden vor der luftleeren Weite des Alls trennt.

Sewul und sein Schwesterplanet Dimex sind im Wesentlichen nur für die Shell bekannt: ein Körperpanzer welcher an den einer Schildkröte erinnert. Dieses Relikt der Götter führte zur Entwicklung diverser Kampfstile, die das Tragen einer Shell voraussetzen.

Dem Haus Tytheen verleihen insbesondere seine symbiotischen Rüstungen die militärische Stärke, welche dem Haus besonders im Skirt zu seiner Vormachtstellung verhelfen.

Die Stridsmen sind besonders bei den Kapitänen unbeliebt da sie in der Regel keine Entschädigung für den Transport bieten.

Die Kriegsmaschinerie des Hauses Koczyra wird nicht zuletzt vom Hause Naraha mit neidischen Augen betrachtet.

Die Sazi des Hause Ehboleh sind von den anderen Häusern des Urb wegen ihrer Effizienz gefürchtet.

Im Buch Tuz steht von einer Quelle geschrieben. Ihre Anziehungskraft war so groß, dass die Götter ein gewaltiges Schloss um sie errichteten um sie zu verbergen. Die Quelle soll den Ungerechten das Leben nehmen und denjenigen die eines ungerechten Todes gestorben sind wieder geben.

Viele hielten diese Geschichte für ein Ammenmärchen bis ein Scout eine Karte aus dem Deep zurück brachte die von einer verschlossenen Quelle sprach.

Eine Kapitänin Kadee Amus war einst über Monate im Bulan Nebel verschollen. Als sie den Nebel entkommen konnte hörte man sie davon sprechen, dass die Götter selbst zu ihr gesprochen hätten. Tief in Nebel läge das Geheimnis eines Schiffsantriebs welcher es ermögliche ohne Hilfe der Gates zwischen den Sonnennsystemen zu reisen.

Nachdem sie vergeblich versucht hatte einen Geldgeber für eine Expedition zu finden, brach sie schließlich auf eigene Faust in den Nebel auf.

Die mechanischen Pferde sind ein glorioser Anblick. Sie zu berühren ruft jedoch den Zorn ihrer Wächter auf. Die mechanischen Medusen beobachten Fremde argwöhnisch.

In ihrer Feste Huttan Belef bewahrten die Brüder Bel Sabu die einzig verbliebenen An Bäume. Sie opferten ihre beträchtliche Flotte um ihren Vater dem Kopf des Hauses Bel Sabu mit den Früchten des Baumes vor dem Tod retten. Als sie mit den letzten verbliebenen An Samen zurück gekehrt waren mussten sie jedoch feststellen, dass die An Bäume Jahrzehnte brauchen um Früchte zu tragen. Zu diesen Zeitpunkt waren sie jedoch schon dem Versprechen des ewigen Lebens verfallen und verschanzten sich in ihrer Feste um ungeduldig auf die Reife der Früchte zu warten.

Themen